HWB Rundenheft Saison 2014-15

 

Embed or link this publication

Description

HWB Rundenheft Saison 2014-15

Popular Pages


p. 1

H A N D BA L L L Z L T I A B B D N N E A G H N I L R E T N I W Z T I B N E G N I L R E T W IN RUNDENHEFT 5 1 0 2 / 4 1 2S0 AISON 2014/2015 1

[close]

p. 2

„Punkten“ Foto Fuhrmann INHALT Vorwort Aktive Herren Frauen 1 Frauen 2 Jugendbereich A-Jugend männlich A-Jugend weiblich B-Jugend männlich B-Jugend weiblich C-Jugend männlich C-Jugend weiblich D-Jugend männlich D-Jugend weiblich E-Jugend Minis Winterlingen Minis Bitz Schiedsrichter HWB im Netz/Behind the Scenes Spielplan Hinrunde Spielplan Rückrunde Kontaktliste 4-5 6-7 12 - 13 16 - 17 22 - 23 24 - 25 26 - 27 30 - 31 32 - 33 34 - 35 36 - 37 38 - 39 40 - 41 42 - 43 44 - 45 46 - 47 48 - 49 52 - 53 54 - 55 56 - 57 58 - 59 Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Bei allem was wir tun, ist uns die enge Verbindung zu den Menschen in unserer Region wichtig. Zu unserem sozialen Engagement gehört deshalb die Förderung von Vereinen, Projekten und guten Ideen, die dem Gemeinwohl und den Menschen in unserer Region dienen. Wir fördern Sport, Kunst, Kultur und soziales Engagement mit Weitblick aber auch mit Augenmaß. Dem HWB Winterlingen/Bitz wünschen wir eine erfolgreiche Saison 2014/15. Volksbank Albstadt eG Silcherstr. 32 72479 Straßberg Tel. 07431 576-0 2 3

[close]

p. 3

DANKE Die Vorstandschaft des HWB und die Handballer bedanken sich recht herzlich bei den zahlreichen Sponsoren und Werbepartnern. Ohne ihre Mithilfe wäre ein erfolgreicher Spielbetrieb in diesem Umfang kaum möglich. Der Dank gilt selbstverständlich auch unseren Zuschauern, die wir, wie unsere Gäste aus nah und fern, zu den Spielen recht herzlich begrüßen dürfen. Durch Ihr Interesse bestätigen Sie unsere Bemühungen um einen tollen Handballsport im Kinder-, Jugend- und Aktivenbereich. VORWORT ich begrüße Sie herzlich zu den Heimspielen der HWB Winterlingen Bitz in der Saison 2014/2015. Trotz des Rückschlags durch den Abstieg der ersten Herrenmannschaft aus der Bezirksliga, zeigen sich in allen anderen Bereichen des Vereins die Erfolge des Zusammenschlusses. Durch neu hinzugekommene Spielerinnen und Spieler gelingt es uns, für eine weitere Saison Jugendmannschaften in allen Altersgruppen für die HWB aufs Spielfeld zu schicken. Mit einer weiteren Damenmannschaft versuchen wir vor allem die Erfolge (3 Jugend--Meistertitel) der letzten Saison zu steigern. Auch organisatorisch gibt es einige Änderungen in der HWB Vorstandschaft. Mit Frank Rossol als Sportkoordinator werden wir vorrangig die aktiven Mannschaften stärken. So konnten wir durch sein Engagement zwei (neue) und erfahrene Trainer für die ersten Mannschaften der Damen und Herren gewinnen. Mit Mika Ignjatovic, einem altern Bekannten des TVW und Ivan Majstorović sind zwei ehemalige Profispieler mit jahrelanger Trainingserfahrung in die Dienste der HWB getreten. Letzterer soll in erster Linie den Aufstieg unserer Frauen in die Bezirksliga anvisieren. Bei den Herren steht eine neue Formierung der Mannschaften an, um schnellst möglich einen Wiederaufstieg zu erspielen. Des weiteren ist die Aus- und Weiterbildung unserer Trainer und Schiedsrichter ein wichtiges Thema. So werden auch dieses Jahr wieder zahlreiche Trainerlehrgänge besucht werden und wir können fünf neue Schiedsrichter in unseren Reihen begrüßen. Besonderer Dank gilt allen Trainern, Helfern und Förderern der HWB Winterlingen Bitz, die durch ihr Engagement und ihren Einsatz für einen reibungslosen Ablauf im Vereinsleben sorgen. Ein weiterer Dank gilt den zahlreichen Sponsoren für die Unterstützung unserer Ziele. Zusätzlich freuen wir uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit unserem Hauptsponsor Winterlinger Bank und der Kooperation mit der Volksbank Ebingen. Mit sportlichen Grüßen Jan Müller BITTE Ohne unsere zahlreichen Werbepartner, Sponsoren, ehrenamtlichen Helfer und Gönner könnten wir unsere Leidenschaft Handball zu spielen gar nicht ausleben. Bitte berücksichtigen Sie auch unsere Partner die viel dazu beitragen, dass unser Sport weitergeht. Gerne möchten wir Sie auch weiterhin als Gäste in unseren Hallen begrüßen und bitten um Beachtung unserer Partner. Vielen Dank dafür! Ihre Handballfreunde aus Bitz und Winterlingen 4 5

[close]

p. 4

hinten links: Timo Schlagenhauf, Martin Holz, Fabian Zeh, Johannes Rominger, Daniel Fischer, Jan Müller, Benjamin Höfer, Trainer Mika Ignatovic, vorne links: Lewin Schaudt, Benjamin Oess, Markus Hess, Steven Schuhmacher, Michael Rossol, Patrick Wolfer, Til Henkel, Marco Buck, Aron Kern fehlend: Surla, Vitulli, Rominger, Felske, 6 AKTIVE HERREN 7

[close]

p. 5

AKTIVE HERREN 1.Mannschaft – Bezirksklasse 2.Mannschaft – Kreisliga a Ein erlebnisreiches Jahr liegt hinter den HWB Herrenmannschaften und ihren Verantwortlichen. ..und ein sicherlich spannendes liegt vor uns! HWB 3 wurde in einem spannenden Kampf Vize-Meister der KL-C. HWB 2 belegte einen Mittelfeldplatz in der KL-B und trotz allergrößten Bemühungen konnte der Abstieg unserer 1. Mannschaft aus der Bezirksliga in die Bezirksklasse nicht verhindert werden. Zu groß waren der personelle Aderlass und die verletzungsbedingten Spielerausfälle. Dies konnte durch das junge, mit A-Jugendspielern verstärkte Team nicht kompensiert werden. Rudolf & Edmund Gaugel GbR Rudolf & Edmund Gauggel GbR Forst- u. Gartengeräte Forst- und Gartengeräte Albstraße 77, 72474 Winterlingen-Benzingen Albstraße 77 - 72474 Winterlingen-Benzingen Tel.: 0 7577/7488 – Fax-Nr.: 92 60Tel. 12 07577 / 7488 - Fax-Nr. 926012 Email: RuE-Gauggel-Gbr@t-online.de Email: RuE-Gauggel-Gbr@t-online.de Nun heißt es also den bitteren Gang in die Bezirksklasse anzutreten. Leider haben wir für die kommende Spielzeit 14/15 in den Herrenteams weitere Alters- u. Studium bedingte Spielerabgänge, sowie Langzeitverletzte zu verkraften. Wir haben nunmehr zwei HWB Herrenmannschaften in der Bezirksklasse u. Kreisliga B für die Spielzeit 2014/15 gemeldet. Das Durchschnittsalter des HWB Kaders beträgt 21 Jahre! Wir dürfen daher nicht zu viel von den Jungs erwarten, Druck aufbauen oder sogar einen sofortigen Wiederaufstieg verlangen. Vorrangiges Ziel für beide Mannschaften ist: „nichts mit dem Abstieg zu tun haben“ Mittelfristig ist sicherlich der Wiederaufstieg in die Bezirksliga ein Ziel. Im Trainerbereich gibt es einen Wechsel. Marc Nolle, der arbeitsbedingt als Trainer eine Auszeit einlegt, übergibt das Kommando an Mika Ignjatovic. Vielen der Leser/innen wird der frühere Handballprofi Mika Ignjatovic bestens bekannt sein. So waren seine früheren Trainerstationen neben dem TV Weilstetten, HSG Albstadt u.a. auch der TV Winterlingen. Für Mika gilt es nun, aus Routiniers, erfahrenen u. jungen Spielern, sowie den aus der A-Jugend kommenden Talenten, das richtige Team zu formen, um sich in der Liga zu etablieren. Allen Gästen, HWBlern, Zuschauern, Schiedsrichtern und Förderern des Vereins, wünsche ich spannende, faire Handballspiele. Den beiden Mannschaften und dem Trainer wünsche ich eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison. Auf geht’s HWB! Frank Rossol Sportkoordinator Ebinger Strasse 100 72475 Bitz Tel. 07431 / 80 05 60 Fax 07431/ 80 05 72 Thomas und Siegbert Sauer GBR Shell - Täglich frische Backwaren auch Sonn-und Feiertags - große Auswahl an Snacks und Getränken - Stehbistro Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 6.30 bis 20.30 Uhr Freitag 6.30 bis 21Uhr Samstag, Sonntag und Feiertag 7.30 bis 21Uhr 8 9

[close]

p. 6

I m D or f 8 10 7 2 4 7 5 Bi t z 074 3 1 / 9 8 9 0 0 6 2 11

[close]

p. 7

stehend: Ivan Majstorovic, Patrizia Hirt, Jessica Errico, Annika Kattanek, Julia Rieber, Sabrina Kienle, Isabell Fischer, Kim Gaiser, Marina Knupfer kniend: Jacqueline Felske, Jana Dengler, Kathrin Schempp, Jana Gaiser, Miriam Hess, Kiymet Tosun, Kim Schumacher, Nina Thomann 12 FRAUEN 1 13

[close]

p. 8

FRAUEN 1 Bezirksklasse Sehr geehrte Zuschauer, liebe Freunde des Handballs, seit Juni 2014 übernahm ich die Leitung der 1. Damenmannschaft. Neben Leistungstests und zahlreichen Trainingseinheiten zur Steigerung der Ausdauer wurden die Spielerinnen auf meine Trainingsmethodik und Handballauffassung vorbereitet. Meine Aufgabe ist es ein Team zu bilden, das so schnell wie möglich eine Einheit auf und neben dem Platz darstellt, die Spielerinnen gezielt zu fördern und ihnen aktiv dabei zu helfen sich dem Leistungssport-Niveau zu nähern. Die erste Phase der Vorbereitung stimmte mich bereits über Monate positiv. Die zweite Phase der Vorbereitung zielte darauf ab, intensiv an der technischen und taktischen Entwicklung der Spielerinnen zu feilen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich der Abwehr, aber auch das Gegenstoß- und Angriffsverhalten muss neu erarbeitet werden. Falls uns keine Rückschläge erreichen wird die Weiterentwicklung des Teams und jeder einzelnen Spielerin kontinuierlich vorangetrieben werden und unseren Blick nach oben richten. Wir hoffen darauf, dass Sie uns dabei aktiv unterstützen, Fehler verzeihen und die gezeigte Leistung mit tosendem Beifall honorieren. Mit sportlichen Grüßen Ivan Majstorovic 14 15

[close]

p. 9

hinten links: Tamara Hartmann, Sophia Arlt, Jana Gaiser, Isabel Fischer, Kim Gaiser, Lena Merz, Werner Schick vorne links: Nina Thomann, Valerie Schempp, Selina Moser, Christine Hotz, Kim Schuhmacher, Skrollan Schwarz, Trainer Werner Schick 16 FRAUEN 2 17

[close]

p. 10

FRAUEN 2 Kreisliga a Erstmals kann die Handballspielgemeinschaft aus Winterlingen und Bitz in diesem Spieljahr eine 2. Frauenmannschaft melden. Zusammensetzen wird sich diese Mannschaft aus Spielerinnen der Frauenmannschaft – die nach der Vorbereitung unter dem neuen Trainer Ivan Majstorovic - den Sprung in die erste Frauenmannschaft nicht ganz geschafft haben und der mit Doppelspielrecht ausgestatteten A-Jugend weiblich. Wie sich die Mannschaft im ersten Jahr präsentieren wird, bleibt abzuwarten, da uns die Mannschaften der Kreisliga A teilweise, bis auf die letztjährigen Absteiger aus der Bezirksklasse, unbekannt sind. Betreuer der 2. Mannschaft ist Werner Schick – der auch die A-Jugend weiblich trainiert. Ich wünsche der Mannschaft einen guten Start und eine verletzungsfreie Runde. Ihr Trainer, Werner Schick Thomann Anzeige 148 x 105 mm RETTER Mein Garten – hinterlässt Spuren der Entspannung hülbenstraße 1 | 72475 bitz telefon 07431 8499 www.thomann-garten.de Automation + Messtechnik GmbH 72458 Albstadt www.retter.de 07.02.2012 10:07:13 18 Thomann_Az_148x105_TennisClub-Bitz.indd 2 19

[close]

p. 11

20 21

[close]

p. 12

ngen von r uch in der nächste d s . Ih Winterlingen n Saison we mm. Un Bitz, eitergehen it e u rg n d dürft als ehen. Ihr aison w sind w ir eu o gespannt dc eh m gemeins s chsten S Ziel, s a w s ein, was eu amen erw ein a, llen Altein ch artet. Und annt in kn lassen Han le rse s o lso gesp sport unsere k ll te n u d nsere kleine ball- und n großen Spie sollten anbieten zu rnen, le kö n pie le et. Und Stück nen und S ri ein großes n n e n und Spieler mal Problem pielerin näher u gc ufmen. eh ko am e h a b e e großen S machn n t Möglich u - traut euch au - trd ns zu zukom auf ies un habe en e m a s m s e re le m in b e e Kinder und n - denn gem m Pro e g Ju n n g e e n dliche so einsam -d finden Im Jugendbereich wird auch neben einiges en m e z dem üblichen Handball wir für jed w in ie ed ie m le a e zu zukom h b s So führen Veranstaltungen wie die Spielenacht, Halloween-Party lr o e r P engeboten. ic roblem ein hen Lösu gje ag s eP ie ert d n und h vor allem bei den e g. fürund Jugendweihnachtsfeier Jüngeren zun gelungenen ir o w c h m n o e ti v ie Tra rt en iner/innen Mit Iris Felske haben wir hier Abwechslungen. ein sehr zuverlässiges und un gefunden, Betre Mitglied d bei der diese wichtige u ung. dieengagiertes e r/innen, Z Aufgabe sehr gut den Kinist. um Apro de aufgehoben Wir weiterhin bemüht n bschluss w rn sind e ll un a Jugend eine Mannschaft d ir w ünschen w n e li h eine c c h e Altersgruppe für die Saison 2014 / 2015 melden zu können. s n n o pw ir allen ü ale Aus tim Spielerinnen s s n r lu e h b c in ild und Spiele u ra Mit 12 Jugendmannschaften sind wir im Bezirk Neckar-Zollern einer der n T g b , ie n m Absdies r te n le . rn, Trainern An versuchen, e p:ie rnS und Be llVereine dteS e imliJugendbereich die Anzahl Herz u d und wollen tre n n größeren u u e c e h rn n e e h n in e r D in ic a le e e n r erfolgreiche an azu pie der Mannschaften Jahren Train folgin den nächstenk llehalten. er e r/ in vor allem ve in ne n und e u n d n r n d e u B u e rl e n tr e r t o tz e u e u is e n B a r/ g in s S fr d n eie Saison u en deund n HWB freie r Förderern s , td den za ng Besonderer Dank gilt allen Trainern, der HWB, die ie nd zu s ic e Helfern h le d r h lr W e n e v e o ic c n h h e m n e n e a fü p F r s a ihr Engagement und ihren Einsatz für einen reibungslosen Ablauf n W s or all mit durch oche und spannende ns He Fau rz blut en packende S nd LeideVereinsleben ich von unserem gemeinsamen sorgen. e lr h a z p n ie s le. chaft für den unseren Sp . le ie N a e c h d w n u e c k h s c ab einsetzen!! E und p enso gilt d Eure Jugen er Dank all dleitung e n u n seren Spielerinnen g n u it gendle und Spielern, die toJ Eure sich lluin ihren je weiligen Ma n n schaften integriert ha ben. JUGENDBEREICH Neben den sportlichen Erfolgen ist es uns ein Anliegen, v iele Veranstaltungen zu organis ieren. Die st bisherigen Aktivit Hess Hess am äten,MM iri iriam wie z.B. eine n- Halloweenparty fü r unsere Jü ngsten, eine geme Die insame We ihnachtsfeie eowie eine Sp r, ns ielenacht s ta e n d k en in ls en, Iris Fe eier, n in 22 Miriam Iris Fels Iriske Felske Hess 19 19 23

[close]

p. 13

A JUGEND MÄNNLICH Bezirksliga Neues Team, neue Saison, neue Ziele.. ..unter diesen drei Vorzeichen startet die neu formierte A-Jugend männlich in die kommende Saison! Nachdem in der letzten Saison die Mannschaft, nach einem guten Auftakt in den Qualifikationsspielen, etwas hinter den Erwartungen geblieben ist, setzte man sich für die anstehende Saison erneut das Ziel, höherklassig spielen zu können. Leider kam bei den entscheidenden Qualifikationsspielen das Team nicht richtig in Tritt und muss nun in der kommenden Runde erneut in der Bezirksliga antreten. Trotzdem können Sie sich auf hochklassige Spiele freuen. Durch Abgänge einiger Leistungsträger der letztjährigen Mannschaft in den Aktiven Bereich und den Zugang vieler Spieler und Leistungsträger aus den letztjährigen B- Jugend- Teams gilt es nun für das Trainergespann, Tim Gebhardt und Rainer Walter, die vorhandenen Qualitäten auszubauen und eine starke Mannschaft zu formen. Liebe Fans, Schlachtenbummler, Eltern und Zuschauer der A-Jugend männlich und den anderen Teams der HWB. Freuen wir uns gemeinsam auf spannende, hochklassige und faire Spiele unserer Teams. Die A-Jugend männlich hofft dabei auf weiterhin lautstarke Unterstützung von Euch bei den Spielen! Tim Gebhardt und Rainer Walter Rückbau | Entsorgung | Revitalisierung Tel. + 49 (0) 74 34 . 93 94 50 | info@libare.de | www.libare.de hinten links: Trainer Tim Gebhardt, Luca Truisi, Florian Lebherz, Aron Kern, Trainer Rainer Walter mitte links: Moritz Degenhardt, Kevin Abelmann, Falco Rieger, Simon Hohnwald, Til Henkel, Lewin Schaudt 24 vorne links: Simon Knaus, Manuel Lebherz, Sebastian Hetsch, Muhammed Öztürk, Zafercan Cakir, Julian Walter 25

[close]

p. 14

HERAUSFORDERUNGEN MEISTERN! A JUGEND WEIBLICH BezirksLIGA Nach dem Meisterjahr 2013/2014 wird unsere Mannschaft nach zwei Niederlagen und nur einem Sieg in der Bezirksquali wohl wieder den Weg in die Bezirksklasse nehmen müssen. Leider haben in den Qualifikationsspielen wieder nur insgesamt 8 Mannschaften aus dem Bezirk Neckar-Zollern bei der Quali gemeldet, so dass auch nicht viel mehr für den Spielbetrieb 2014/2015 zu erwarten sind. Dies bedeutet, dass für unsere Mädel’s wieder nur 6 Spiele bei einer einfachen und max. 9 Spiele bei einer 1 ½ fachen Runde zu erwarten sind. Wir haben uns deshalb entschlossen, die Spielerinnen mit dem Doppelspielrecht auszustatten, damit sie auch im Aktiv-Bereich einsetzbar sind. Spielberechtigt für die A-Jugend weiblich sind vom Jahrgang her gesehen insgesamt 8 Spielerinnen, so dass wir auch in diesem Jahr wieder auf Unterstützung aus der B-Jugend weiblich hoffen. Dies hat sich schon in der Qualifikation gut bewährt und man hat dort schon trotz der zwei Niederlagen mit den Siegern auf Augenhöhe gespielt. So darf man gespannt sein, ob auch in der kommenden Runde eine Meisterschaft gefeiert werden kann. Ihr Trainer, Werner Schick Wir sind Partner des Sports. Nutzen Sie Erfahrung, Leistung und Talent der Württembergischen. Wir beraten Sie individuell und fair. Generalagentur Karl Miller Sigmaringer Straße 81 72458 Albstadt-Ebingen Telefon 07431 3328 Telefax 07431 56872 karl.miller@ wuerttembergische.de DER FEL S IN DER BR ANDUNG 26 hinten von links: Sophia Arlt, Valerie Schempp, Jana Gaiser, Tabita Schmidt, Tamara Hartmann, Lena Merz, Kim Gaiser, Werner Schick vorne von links: Alina Walter, Alexa Henkel, Selina Moser, Christine Hotz, Josephine Lanz 27

[close]

p. 15

28 29

[close]

Comments

no comments yet