DOPO 127

 

Embed or link this publication

Description

DOPO 127

Popular Pages


p. 1

Langendreerer kostenlos Dorfpostille Jahrgang 33 Ausgabe 127 Herbst/Winter 2014

[close]

p. 2

it e h d n u s e G Familie & im BO-7-Eck rsten Eiche o T . d e m nktur Dr. rzt | Akupu ausa Internist | H pie ostik | Thera n g ia D | g n Vorbeugu chzeiten Uhr Unsere Spre g .00 - 11.00 8 a it 0 Uhr Montag - Fre 16.00 - 19.0 Uhr 0 Dienstag 15.00 - 17.0 g ta rs e n n o Montag, D reinbarung und nach Ve 3 4 - 29 28 3 Telefon 023 e .d e h is -e ic w w w.p ra x Öffnungsz eiten Montag-Fre itag: 8.0 0 18.0 0 Uhr oder nach A bsprache un ter Telefon: 0234 - 28 61 K rankengym 69 nastik | Lym phdrainage Physiotherap | Massage ie | Osteop athie | Hau sbesuche | Med. Fußpfl ege Familiengesundheitszentrum in Bochum Langendreer tikerbehandlungen Hebammenleistungen | Heilprak ere Kurse | Stillberatung Eltern-Kind-Gruppen | Yoga & weit Telefon: 0234 - 79 46 81 78 ww w.luna-bochum.de potheke Die Park A a Wiebecke-Nötzel haberin Katj In eiten Öffnungsz itag Montag - Fre Samstag Biochemie achblüten | B | ie h p so | Anthropo möopathie o H | ie th a Allop Uhr 8.00 - 18.30 Uhr 9.00 - 13.00 4 - 9210445 Telefon 023 e.de rk-apothek a -p ie .d w ww 2 Sie finden uns im BO-7-Eck | Alte Bahnhofstr.161 | 44892 Bochum Kostenlose Parkplätze im Hof über Mansfelderstr. 4 erreichbar Dorfpostille 127

[close]

p. 3

Liebe Leserinnen, liebe Leser! da ist sie also endlich die neue DOPO – mit Rekordumfang von 116 Seiten: mit etlichen Rückblicken auf Langendreerer Ereignisse – immerhin sind schließlich fünf Monate seit der letzten Ausgabe vergangen – mit aktuellen Infos zu Langendreer und Umgebung, mit der Vorstellung von vier Büchern von Langendreerer Autoren – Wolfgang Welts neues Buch „Fischsuppe“ nehmen wir uns in der nächsten Ausgabe vor – mit einer Fülle toller Fotos und mit mehr als 100 Anzeigen. Die brauchen wir halt, weil diese 3000 prallen Exemplare Dorfpostille eben auch hohe Druckkosten als Voraussetzung haben und die DOPO eben kostenlos zur Verfügung steht. Unser Magazin bleibt ein Renner im Stadtteil. An einigen Verteilstellen wird sie gar vorbestellt, und je näher der neue Erscheinungstermin rückt, desto häufiger die Frage an uns: Wann kommt die nächste DOPO? Also, wir hoffen, dass auch die nächste kommt, nämlich Mitte März 2015, und wünschen Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und schöne Wintertage, Ihre Redaktion. Das Titelfoto zeigt eine Winterimpression im „Krähenwald“ / Herrensiepen im Oberdorf, Foto pawimö. Auch das war ein Vorschlag fürs Titelbild - von Andreas Schmitt Impressum: Herausgeber: Laden e. V. V. i. S. d. P.: Paul W. Möller Redaktion und Mitarbeiter dieser Ausgabe: Jörg Borgards, Barbara Crombach, Karsten Höser, Gabriele Köchling, Erdmann Linde, P. W. Möller, Wilfried Reit, Andreas Schmitt, Rolf Schubeius, Rafael Zawada Druck: DL Druck und Logistik, 46395 Bocholt,Schlavenhorst 10 Redaktionsadresse: DOPO, Oberstraße 100, 44892 Bochum Internet: www.dorfpostille.de E–Mail: redaktion@dopo–online.de Redaktionstermine für die nächste Ausgabe: Mo. 26.1., 16.2., 9.3.,2015 Nr. 128 erscheint ab 23.März 2015, Redaktionsschluss ist der 6.3.2015. Die DOPO erscheint dreimal im Jahr. Die Treffen der Redaktion finden im Clubhaus von Langendreer 04, Am Leithenhaus 14, ab 19 Uhr statt. Alle namentlich gekennzeichneten Artikel müssen nicht unbedingt der Meinung der Redaktion entsprechen. Herbst/Winter 2014 3

[close]

p. 4

arst k G am Markt INHALT - DORFPOSTILLE 127 Wir führen für Sie Lotto, Toto, Zeitschriften und Raucherbedarf. W. Garstka Hauptstr. 188 44892 Bochum-Langendreer Telefon: 280115 Anzeigenformate und -preise Alle Preise plus 19% Mehrwertsteuer! a „Aktion Tunnelputz“, S.12 Herbstmarkt, S.22 DOPO intern 3 Liebe Leserinnen, liebe Leser 28 DOPO im Gespräch mit Bezirks- bürgermeisterin Andrea Busche 30 „Lesezeichen“ gibt auf 30 Die Litfaßsäule kommt wieder 32 Der Langendreerer „Kleiderladen“ 36 Knappschaftskrankenhaus: Grüne Damen und Herren gesucht 38 Baufortschritt beim Moschee-Projekt 40 Dachsanierung der Christuskirche 42 250 Jahre alt: Die Dachkonstruktion der Christuskirche 43 Leserreaktion: eine „Uhr“-Geschichte 46 Lebenshilfe in Langendreer: „Die Flotte“ 47 Lebenswerk Hypnose-Coaching 48 Hier begegnet man sich: „Cafe Komm“ wird 20! 48 Gourmet-Meile Dorf mit „Fresh, Barbecue & Bar“ 49 Die Bunte Schule lud ein 50 Arbeitskreis Asyl kümmert sich um Flüchtlinge 52 BQ-Portal für ausländische Berufsqualifikationen 56 Der „Alte Bahnhof“ -ein ganz besonderes Quartier 3 Impressum 4 Anzeigenformate / Preise 80 Fehlersuche in der DOPO 114 Hier gibt‘s die DOPO Langendreer 6 „Langendreer hat‘s!“: Chronik der Ereignisse 8 „Bänke raus“ Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Preis 25 € 45 € 25 € 30 € 40 € 45 € 40 € 45 € 50 € 60 € 85 € 40 € 60 € 75 € 130 € Breite x Höhe 90 x 58 mm 90 x 120 mm 58 x 90 mm 58 x 120 mm 58 x 182 mm 58 x 260 mm 120 x74 mm 120 x 90 mm 120 x 120 mm 120 x 168 mm 120 x 260 mm 182 x 58 mm 182 x 90 mm 182 x 120 mm 210 x 297 mm 10 Bürgerwoche: Fest am Ümminger See 12 “Aktion Tunnelputz“ 13 Trödeln am See 14 Dorffest: Der Duft der Sardinen... 15 Stadtteilkonferenz: Gemeinsam für den Bochumer Osten 17 Schaukasten-Geschichten 20 Bank-Geschichten 22 Werbegemeinschaft Alter Bahnhof :Herbstmarkt und Adventszimmer 24 Stromkastenprojekt läuft! 26 Kirchschule feiert ihr Abschlussfest 27 Ziegengeschichte: Jetzt mit „Moritz“ 4 Dorfpostille 127

[close]

p. 5

DORFPOSTILLE 127 - INHALT Straßenbahntagebuch, S.76 Neues Dach für Christuskirche, S.40 60 Neben dem Haus am See... 62 „Mien laiwet Langendreerhöltken“, Teil 3,: Marianne Muthmann erzählt von Langendreer Holz Kultur und Politik 81 „Hellweg Westfalicus“ 83 Und jetzt die Konsonanten... 84 Kopfgymnastik für Kinder 88 „Pavels Idiot“ 92 Edgar Stötzer veröffentlicht Lebenserinnerungen 96 Schmitti und Zacha 100 Dier Sprache im Revier 102 Das DOPO-Rezept: 104 Karl Schuran: Von Geist und Weisheit 105 Ingrid Dressel: Der schwarze Schatten 108 Helmuth Schönig: Gedichte 110 Gegen Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada 111 Rätselecke 112 Tunnelbilder von Michael Bertram 71 Leserbrief: Ungewöhnlicher Service 72 Familienhilfe Sbano Unganda e.V. 74 „Optik Haarmann“ am Alten Bahnhof 74 Stricken für den guten Zweck 76 Das Straßenbahntagebuch: Halbzeit für die 302 77 Nachgeschaut: Raststätte „Beverbach“ eröffnet 78 Kraniche über Langendreer 82 Frisieren für den guten Zweck Termine in Langendreer 44 Das läuft im „Cheese“ 54 Senioren Aktiv Bochum Ost 65 Figurentheaterkolleg 80 Lebendiger Adventskalender 81 10. Weihnachtsmarkt im Dorf 82 Adventsaufführung Kirchenchor: „Im Glanz des Kindes“ 87 Freie evangelische Gemeinde lädt ein Zur Kontaktpflege: Vorschläge, Kritik und Artikel bitte an redaktion@dopo-online.de anzeigen@dopo-online.de Anzeigen bitte an Auch digitale Lektüre der DOPO möglich unter www.dorfpostille.de 5 Herbst/Winter 2014

[close]

p. 6

F Chronik der Ereignisse ast genau 3 Jahre ist es her, dass sich aus der DOPO-Initiative „Auf geht‘s, Langendreer!“ der Stadtteilverein „Langendreer hat‘s!“ gründete, nämlich am 17.November 2011. Viel ist seitdem vom Verein für Langendreer und seine Bewohnerinnen und Bewohner auf den Weg gebracht worden. Einen Rückblick werden wir im Laufe der nächsten DOPO-Ausgaben liefern. Hier zunächst ein kurzer Überblick über jene Veranstaltungen, an denen der Verein teilgenommen bzw. die er seit Erscheinen der letzten DOPO selbst durchgeführt hat. Mehr und Genaueres erfahren Sie dann auf weiteren Seiten dieser Ausgabe Da gab es „Bänke raus“, das Stadtteilfest am Alten Bahnhof am 15.6., es folgte die „Bürgerwoche“ mit dem Seefest am Ümminger See am 24.8., die „Aktion Tunnelputz“ folgte am 29.8.. Leider fiel die geplante „Historische Fahrradttour durch den Bochumer Osten“ am 31.8. wegen schlechten Wetters aus. Umso sonniger war das Wetter dann beim „4.Trödelmarkt“ am Ümminger See am 12.9.. Ihm folgten das vom Verein unterstützte „Dorffest“ am 20. und die „Stadtteilkonferenz“ am 23.9. Der traditionelle „Herbstmarkt“ schloss sich am 27. September an, und die nächste „Stadtteilkoferenz“ findet am 25. November statt. Am 6. Dezember schließlich wird „Langendreer hat‘s!“ auch beim 10. „Weihnachtsmarkt im Dorf“ dabei sein, der vom Verein tatkräftig unterstützt wird. - Auch über den Stand verschiedener Projekte des Vereins werden Sie in dieser DOPO Manches erfahren. Übrigens freut sich der Verein auch weiterhin über neue Mitglieder, d.h. über Menschen, die Lust und mehr oder weniger Zeit haben, mit anderen dafür zu sorgen, dass es immer mehr Lust macht gemeinsam in Langendreer zu leben, denn „Langendreer hat‘s!“! pawimö Wir über uns Der Stadtteilverein „Langendreer hat’s!“ ist ein Bündnis aus Vertretern von Einrichtungen und Vereinen, von Gemeinden und Gruppen des Stadtteils und auch von engagierten Geschäftsleuten und interessierten Einzelpersonen, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Stärken von Langendreer auch über unsere Region hinaus bekannt zu machen und weiter an der positiven Entwicklung unseres Stadtteils zu arbeiten. Der Verein ist offen für neue Mitglieder, die diese Initiative gern unterstützen und mit neuen Ideen unsere Ziele fördern wollen. Der von der Dorfpostille vor zwei Jahren initiierte Verein hat mittlerweile über 70 Mitglieder, die auch mit ihren Jahresbeiträgen von 12 € die Arbeit des Vereins unterstützen. Die jährlichen Mitgliederversammlungen und die Stadtteilkonferenzen sind die Plattformen für die Kommunikation der Mitglieder untereinander und auch für Kontakte mit Interessierten. Unterstützt durch Langendreer - Dorf . Dezember 2014 11:00 - 18:00 Uhr zwischen Hauptstraße und Ovelacker Straße Die einzelnen Programmpunkte und -termine werden auf dem Weihnachtsmarkt und vorher öffentlich bekannt gegeben. Für die Gestaltung des Weihnachtsmarktplakats sorgt seit Jahren „Langendreer hat‘s!“-Mitglied Andreas Schmitt Nehmen Sie Kontakt zu uns auf: Internetseite: www.langendreer-hats.de, E-Mail: kontakt@langendreer-hats.de, Post: Langendreer hat’s!, 44892 Bochum, Am Leithenhaus 14 6 Dorfpostille 127

[close]

p. 7

T F L I H R E I H . H C I S N MA DA ALLES GAR TEN FÜR HAUS UND Bochum Wallbaumweg 53 - 75 Tel. 02 34/92 66-0 Oberhausen F.W. Ziesak GmbH & Co. KG, Mülheimer Str. 25, 46049 Oberhausen Mülheimer Straße 25 Tel. 02 08/43 77-0 Am Wasserturm Nähe Centro Nähe Opel Werk 2 + 3

[close]

p. 8

Sommerlicher Höhepunkt in Langendreer: „Bänke raus!“ am Alten Bahnhof Auch dieses Jahr wieder gut besucht: der ökumenische Gottesdienst am „Stern“ als Auftakt des Festes D ie Sommer-DOPO (Nr.126) war gerade erschienen, da fand am 15. Juni wieder „Bänke raus“ am Alten Bahnhof statt. Und dieses Mal stimmte alles! Die Sonne beschien unentwegt das bunte Treiben, alle „Bänke“-Betreiber waren bester Laune, denn die „Bänke raus“-Meile am Alten Bahnhof war so gut besucht wie nie. Verantwortlich dafür waren natürlich die über 80 Standbetreiber und Bank-Besetzer (Privat- und Geschäftsleute, Sportvereine, caritative Einrichtungen, Kirchen, die islamische Gemeinde, Kindergärten, Schulen und Initiativen aus Langendreer), die ihre Angebote präsentierten, aber auch die zahlreichen Versorgungsstationen mit deutschen und ausländischen Spezialitäten, das abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramm auf den beiden Bühnen, die Spielangebote für Kinder, besonders natürlich das Organisationsteam und die „Werbegemeinschaft Alter Bahnhof“, die diese Traditionsveranstaltung am Alten Bahnhof mittlerweile professionell organisieren und entsprechenden Feedback durch die Besucherströme erhalten. Freuen wir uns schon auf das nächste „Bänke raus!“ am 14. Juni 2015! pawimö C M Y CM MY CY CMY K „Super Veranstaltung!“ war nur eine von unzähligen positiven Bewertungen des neuerlich stattfindenden Stadtteilfestes „Bänke raus“ im Juni. Hunderte Besucherinnen und Besucher ließen es sich am Alten Bahnhof bei herrlichem Sonnenschein so richtig gut ergehen (Fotos pawimö) Michael Pörtner Friedhofsgärtnerei Meisterbetrieb Grabgestaltung . Dauergrabpflege Floristik aller Art Stiftstraße 31 . 44892 Bochum Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 08-13 Uhr 15-18 Uhr Samstag 08-13 Uhr Sonntag 10-12 Uhr Tel.: 0234 29 00 99 Mobil: 0173 511 37 21 8 Dorfpostille 127

[close]

p. 9

Individuelle Beratung für Generationen seit Generationen. Die Sparkassen-Altersvorsorge. Sie den U Entdecken nterschie d sse. a k r a p S r in Ihre Herbst/Winter 2014 9

[close]

p. 10

Fest am Ümminger See S turmtief Ela hatte bereits Pfingsten die Planungen heftig durcheinander gewirbelt. Aber am 23. und 24. August konnte es dann doch endlich stattfinden: das Ümminger Seefest im Rahmen der diesjährigen Bürgerwoche. Nicht nur „Langendreer hat’s!“ und die Dorfpostille waren am Sonntag vertreten, sondern etliche Kunstgewerbehändler, andere Vereine und Initiativen aus Langendreer und selbstverständlich gastronomische Angebote jeglicher Couleur erfreuten die Herzen der reichlich erschienenen Besucherinnen und Besucher, die sich einen schönen Spätsommertag am Langendreerer See gönnten. Bemerkenswert auch dieses Mal: Diese traditionellen Langendreerer Festveranstaltungen (wie auch „Bänke raus“, der Herbstmarkt und der Weihnachtsmarkt) bieten immer wieder den Vereinen und anderen Stadtteilgruppen die gute Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und sich weiter zu vernetzen. Alles in Allem wieder ein sommerliches Vergnügen – übrigens auch für etliche Leute, die nicht in Langendreer beheimatet sind. pawimö Immer gefragt: die Reibeplätzchen von den AWO-Frauen (Foto oben rechts) Kontaktpflege am Stand von „Langendreer hat‘s!“ (Foto rechts) Gute Unterhaltung von der Bühne und davor: im Hintergrund die Square-Dancer (Foto links) 10 Dorfpostille 127

[close]

p. 11

REISEBÜRO am markt Bequem verreisen zu günstigen Preisen Wir vergleichen für Sie die günstigsten Reisen aller großen Veranstalter Skireisen Top Badereisen Städtereisen Familienreisen AIDA Das Clubschiff Derpart Reiseüro am Markt Oberstrasse 2 • 44892 Bochum Montags - Freitags: 9:00 bis 13:00 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr Samstags: 9:00 bis 12:00 Uhr Öffnungszeiten: Jetzt noch schnell Lastminute Urlaub in die Sonne buchen! Haben Sie Fragen? Unsere Hotline hilft weiter! Tel: 0234 - 922 62 0 Fax: 0234 - 922 62 62 http://www.derpart-am-markt.de/ Herbst/Winter 2014 mitarbeiter@derpart-am-markt.de 11

[close]

p. 12

N Aktion „Tunnelputz“ zeigt Wirkung! a, also! Geht doch! Das waren die Reaktionen beim Stadtteilverein „Langendreer hat’s!“, als nur einige Tage nach der Aktion „Tunnelputz“ die Beleuchtung im Tunnel am S-BahnHalt Langendreer von der Stadt erneuert wurde und die Deutsche Bahn Maßnahmen zur Instandhaltung ankündigte. Der Reihe nach: Über 100 putzwillige Bürgerinnen und Bürger folgten dem Aufruf von „Langendreer hat’s!“ am sonnigen Nachmittag des 29. August und fanden sich um 17 Uhr zur Aktion ein – zum Teil gewappnet mit Eimer, Schrubber, Besen und Putzmittel. „Hats“-Vorsitzender Karsten Höser betonte in seiner Begrüßungsrede den symbolischen Charakter der Aktion, damit nicht etwa beim intensiven Putzeinsatz Beschädigungen an den Kacheln verursacht wurden. In ihrem Redebeitrag wies Bezirksbürgermeisterin Andrea Busche darauf hin, dass die Unterstützung durch die Bezirksvertretung in Sachen Tunnelrenovierung gewährleistet sei. BOGESTRA-Bauleiter Böhm betonte anschließend das Interesse der BOGESTRA an einer gründlichen Tunnelrenovierung und sicherte den Anwesenden jede Hilfe in ihren Bestrebungen zu. Und schließlich ergriff „unser Waltraud“ das Wort und stellte noch einmal klar, dass Bahn und Stadt endlich auf den misslichen Zustand des Tunnels aufmerksam gemacht und zum Handeln aufgefordert werden müssten und dass dazu die Aktion bestens geeignet sei. Und dann ging’s auch schon los! Mit Putzfrau Waltraud (alias Esther Münch) an der Spitze zog die gut gelaunte Putzkolonne in den Tunnel und schrubbte, fegte und wischte, was das Zeug hielt. Vom Bahnsteig herabkommende S-Bahn-Reisende und die an der Baustellenampel haltenden Autofahrer wunderten sich angesichts der überraschenden Aktivitäten an diesem Freitagnachmittag und hatten ihren Spaß – auch angesichts der vielen Kinder, die mit Papa und Mama oder mit Oma und Opa beim Putzen kräftig zulangten. Bunt gemischt war diese Putzkolonne: Vertreter vom Kulturbahnhof, die sogar einen selbst gebackenen Kuchen mitbrachten (Danke, Gerd Spiekermann!), etliche Bezirksvertreter verschiedener Fraktionen, Mitglieder von „Senioren aktiv“, Vertreter etlicher Langendreerer Vereine und Initiativen, aber auch viele Leute, die einfach mitmachen wollten bei dieser einzigartigen Veranstaltung, weil sie sich schon lange über den erbärmlichen Ortseingang nach Langendreer ärgerten. Die ausliegenden Unterschriftenlisten wurden reichlich ausgefüllt und gegen 18 Uhr war dieser Putzspuk zu Ende und man bedankte sich noch einmal ausdrücklich bei Herrn Indra vom anliegenden Kiosk, der die Aktion mit Strom- und Wasserversorgung unterstützte, und bei Norbert Büscher von den „Gipsys“, der die Lautsprecheranlage zur Verfügung stellte und installierte. Einhelliges Echo: „Eine super Aktion, die ihr da auf die Beine gestellt habt.“ Die bekannten regionalen Medien berichteten in den nächsten Tagen z.T. ausführlich über den „Tunnelputz“. Leider tauchte das Fernsehteam des WDR trotz ausdrücklicher Zusage nicht auf. Aber was soll’s! Hauptsache es passiert was im Sinne der Aktion und das ist offensichtlich der Fall – siehe oben! pawimö Zu den Fotos: von oben: Bezirksbürgermeisterin Andrea Busche bei ihrem Grußwort - Putzfrau „Waltraud Ehlert“ weist die Kolonne ein - Mit Spaß und Einsatz geht‘s an die alten Kacheln Fotos pawimö - unteres Foto Hartmut Niche 12 Dorfpostille 127

[close]

p. 13

L Trödeln am See ängst hat er sich eingereiht in den Veranstaltungskalender Langendreers – der Trödelmarkt von „Langendreer hat’s!“, der am 12. September zum vierten Mal stattfand, zum zweiten Mal am Ümminger See. Über 70 Standangebote präsentierten sich den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern inmitten der Grünanlagen am Suntums Hof, dessen Zukunft leider immer noch ungewiss ist. Glücklicherweise sorgte auch dieses Mal wieder Herr Schmiedchen mit seinem gastronomischen Angebot für die Versorgung – neben einem weiteren Anbieter mit Backfisch und Gulaschsuppe. Für die reibungslose Organisation waren wieder Andre Lipinsky und Gerd Rau mit ihrem Helferteam verantwortlich, natürlich unterstützt von „Langendreer hat’s!“- Mitgliedern. Und dieses Mal stimmte auch das Wetter, das beim Mai-Trödelmarkt gegen Ende für Probleme gesorgt hatte. Mittlerweile hat sich auch so etwas wie eine Stammbelegschaft herausgebildet: Standbetreiber, die gerne immer wieder kommen in die Grünoase am Langendreerer Gewässer. Aber Platz ist noch vorhanden für neue Bewerber! Und der nächste Trödelmarkt kommt bestimmt – im Frühjahr 2015! Alles passte beim 4. Trödelmarkt von „Langendreer hat‘s!“ am Ümminger See am 12. September Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest Rufen Sie uns an. und ein glückliches neues Wir sind für Sie da und kümmern Jahr. uns um Ihre Elektrik. Wir und unser Team von Elektro Weitkamp Seit Seit 1979 1979 sind sind wir wir im im Einsatz Einsatz und und mittlerweile mittlerweile in in der der 2. 2. Generation Generation für für unsere unsere Kunden Kunden da da gerne gerne auch auch für für Sie. Sie. Alte Bahnhofstr. 5 44892 Bochum 0234/28 82 63 info@elektro-weitkamp.de www.elektro-weitkamp.de 13 Herbst/Winter 2014

[close]

p. 14

Genussvolle Stunden verbrachten Besucherinnen und Besucher beim ersten „Dorffest“ am 20. September - bis der große Regen kam... Der Duft der Sardinen… … wehte durch die Alte Bahnhofstraße zwischen Marktbaustelle und Ovelacker Straße am sonnigen Nachmittag des 20. September – allerdings nur bis kurz nach 16 Uhr. Dann prasselte ein Starkregen auf die fast 30 Standplätze der teilnehmenden Vereine, Initiativen und Geschäftsleute, die zum ersten Mal ein „Dorffest (trotz Baustelle)“ veranstalteten. Und so musste auch Eismann Matos seine lecker gegrillten Sardinen vor Wasser und Sturm schützen – wie auch all die anderen, die die Festmeile am Vormittag hergerichtet hatten - mit Bühne, Hüpfburg, Torwand, Bierstand und Kinderkarussell. Nichts ging mehr, dabei war gut vier Stunden lang das erste „Dorffest“ ein super Event mit etlichen Kinderspielangeboten, mit reichhaltigen Köstlichkeiten, mit Info- und Mitmachständen. Organisiert und finanziert von anliegenden Geschäftsleuten und der Bogestra, unterstützt von der Evangelischen Kirchengemeinde, der Werbegemeinschaft Alter Bahnhof und einem Team von „Langendreer hat’s!“ war ein Fest entstanden, das nach Wiederholung ruft, auch wenn es dereinst keine Baustelle mehr geben sollte. Da tummelten sich nach dem bereits regnerischen Aufbau am Vormittag die Besucherinnen und Besucher während der sonnigen Stunden auf der Festmeile, aßen und tranken, wippten zur Musik der „Gipsys“, von „LA-West“ und der Schülerband der Willy Brandt-Schule, informierten sich (auch bei der Dorfpostille!) und trafen mal wieder die eine und den anderen, die man lange nicht gesehen hatte. Besonders an die Kinder hatte man gedacht: Sie besorgten sich u.a. Stempel und Unterschriften in den Geschäften und an den Ständen und wurden später mit Preisen für ihre Anstrengungen belohnt. Dank an die Organisatoren und Unterstützer und an die etlichen Helfer, z.B. jugendliche Bewohner der „Flotte“, die die Sitzgarnituren aufgestellt hatten und wieder abbauen mussten, und an all jene, die mehr oder weniger aktiv zu diesem „Dorffest“ beigetragen haben. - Das nächste „Dorffest“ soll übrigens am 9. Mai 2015 stattfinden.  Willi Wachsam 12 Jahre TINTENKLECKS Papeterie Schreibwaren Bürobedarf Geschenkartikel Öffnungszeiten: Mo-Fr: 9:00 -13:00 u. 15:00 -18:00 Uhr Sa: 9:00 -13:00 Uhr Inh.: Ivana Rolovic Alte Bahnhofstr. 11 Telefon 0234 / 2970640 Mit LA-West (Foto oben), der Schülerband der Willy Brandt-Schule und den Gipsys gab es musikalische Unterhaltung beim ersten Dorffest. - Zufriedenheit beim Organisationsteam bei der Nachbetrachtung in der Marktbörse. Einige Aktivisten fehlen auf dem Foto, unten.. 14 Dorfpostille 127

[close]

p. 15

Lotto-Team Heiko Schmidt Alte Bahnhofstr. 24 – Tel. 0234-291929 Seit 2011 Ihr freundliches LOTTO • TABAKWAREN • ZEITSCHRIFTEN HERMES-PAKETSHOP • COFFEE TO GO Team Georg Redemann Alte Bahnhofstr. 1 A – Tel. 0234-54 49 59 63 Seit 1991 Ihr freundliches TABAKWAREN • BOGESTRA TICKETSHOP ZEITSCHRIFTEN • OTTO BESTELLCENTER REINIGUNGS / WÄSCHESERVICE

[close]

Comments

no comments yet